Törnvorschläge - easy-törn-yachtcharter

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:








Törnvorschläge

Törn 1 (ca. 2 Stunden)
Tegeler See

Wir verlassen den Yachhafen Nieder Neuendorf und fahren über Steuerbord in den Havelkanal. Nach ca. 300 m erreichen wir den Nieder Neuendorfer See, hierbei handelt es sich um eine seenartige Erweiterung der Havel. Der Reinickendorfer Ortsteil Heiligensee befindet sich an der linken Uferseite. Rechts schauen wir auf Nieder Neuendorf. Nun geht es weiter, die Havel talwärts, vorbei an Konradshöhe, Tegelort und Hakenfelde bis zum Tegeler See. Wir sehen das Strandbad Tegel, die Internatsschule auf der Insel Scharfenberg, die Borsigvilla auf der Insel Reiherwerder. Die Insel Hasselwerder ist unser Wendepunkt. Wir passieren die Sechserbrücke, die Greenwich-Promenade, den Borsighafen und die Wasserskistrecke in Richtung Saatwinkel. Dann gelangen wir wieder auf die Havel und fahren zurück zum Yachthafen.











Törn 2 (ca. 3 Stunden)
Tegeler See mit Schleuse Spandau

Wir fahren bis Saatwinkel wie in Törn 1 beschrieben und dann wieder auf die Havel und weiter bis Spandau, vorbei an der Havelspitze. Wir sehen auch hier verschiedene Inseln. Die größte Insel ist Eiswerder. Wir erblicken die Zitadelle und die Schleuse Spandau, die einen Höhenunterschied von ca. 2 m zur Unterhavel überwindet. Mit einem Abstecher auf den Spandauer See und zum neuen Nordhafen treten wir die Rückfahrt an.








Törn 3 (ca. 5 Stunden)
Schloß Oranienburg mit Schleuse Lehnitz

Wir fahren aus dem Yachthafen auf den Havelkanal und dann in den Oder-Havel-Kanal in Richtung Oranienburg. Dieser Kanal ist die wasserseitige Verbindung von Berlin mit der Oder und ist ca. 130 km lang. Es geht vorbei am Borsighafen, dem neuen Heizkraftwerk und dem Hennigsdorfer Stadthafen.Es folgen das Stahlwerk Hennigsdorf, die Gastätte Weißer Schwan in Hohenschöpping sowie die Marina Havelbaude in Hohen Neuendorf. Über die Oranienburger Havel machen wir einen kleinen Abstecher zum Oranienburger Schloß. Danach geht es zurück auf den Havelkanal und wir erreichen nun den Lehnitzsee mit der Schleuse Lehnitz. Hier ist unser Wendepunkt nach ca. 2 Stunden laufen wir in unseren Heimathafen in Nieder Neuendorf ein.









Törn 4 (ca. 5 Stunden)
Wannsee mit Yachthafen Kladow

Wir steuern unsere Yacht in Richtung Nieder Neuendorfer See und fahren auf der Havel talwärts bis zur Spandauer Schleuse. Nach der Schleusung, die uns uns ungefähr 2 m tiefer auf die Unterhavel bringt, sehen wir die Mündung der Spree und das Spandauer Rathaus. Am Pichesldorfer Gmünd verlassen wir die kanalisierte Havel und folgen Ihrem natürlichen Verlauf. Die seenartigen Erweiterungen der Havel geben uns das Gefühl von Weite. Wir sehen den Stößensee, die Bucht von Schildhorn und die Scharfe Lanke, fahren vorbei am Ortsteil Gatow, am Grunewaldturm an Lindwerder und Schwanenwerder.Nun haben wir den berühmten Großen Wannsee vor uns, mit dem traditionsreichen Strandbad. Mit der Insel Imchen und dem Yachthafen Kladow ist unser Wendepunkt erreicht.






Törn 5 (ca. 6 Stunden)
Pfaueninsel

Wir fahren bis Kladow wie in Törn 4 beschrieben und dann weiter bis die Pfaueninsel vor uns liegt. Wir sehen das Gasthaus Nicolskö und die Kirche Peter und Paul. Der Wendepunkt unseres Törns ist erreicht, mit einem Abstecher zum Strandbad geht es zurück zum Yachthafen Nieder Neuendorf.





Törn 6 (ca. 8 Stunden)
Stadthafen Potsdam

Wir fahren  wie in Törn 5 beschrieben bis zur Pfaueninsel. Ab dort geht es weiter, vorbei an der der Sakrower Heilandskirche auf den Jungfernsee und weiter zur Glienicker Brücke. Vorbei am Babelsberger Schloß fahren wir über den Tiefen See zum Stadthafen Potsdam. Hier wenden wir und treten die Rückfahrt an. Diesmal über den Griebnitzkanal, den Kleinen und Großen Wannsee zurück zum Yachthafen nach Nieder Neuendorf.








Törn 7 (ca. 6 Stunden)
Berlin bis zur Mühlendamm-Schleuse

Hierbei handelt es sich um eine Sightseeing Tour durch Berlin.
Wir fahren vom Yachthafen Nieder Neuendorf Richtung Spandau, vorbei am Tegeler See und biegen dann über Backbord in den Hohenzollernkanal ein. Über Haselhorst und Siemensstadt erreichen wir die Schleuse Plötzensee. Danach geht es über den Westhafen in die Spree. Wir fahren durch die Bezirke Charlottenburg, Moabit und Tiergarten. Das Schloß Bellevue, die Kongresshalle, das Kanzleramt, der Hauptbahnhof und das Reichstagsgebäude liegen auf unserer Strecke.Nun gelangen wir in den Stadtbezirk Mitte mit Museumsinsel, Berliner Dom und Nikolaiviertel.
Die Mühlendammschleuse ist unser Wendepunkt. Wir fahren über die Charlottenburger Schleuse auf der Spree zurück zur Einmündung in die Unterhavel, passieren die Schleuse Spandau und gelangen auf die Oberhavel nach Nieder Neuendorf.












Törn 8 (ca. 9 Stunden)
Berliner Brückentour

Wir fahren wie in Törn 7 beschrieben bis zur Mühlendammschleuse, danach weiter bis nach Treptow, vorbei an der Eastside Galerie und der Oberbaumbrücke. Über die Oberschleuse fahren wir in den Landwehrkanal. Die Bezirke Neukölln und Kreuzberg, der Urbanhafen und der Berliner Zoo sind nur einige der wichtigsten Stationen bis zur Unterschleuse. Danach sehen wir den Potsdamer Platz und es geht über das Spreekreuz vorbei am Kraftwerk Charlottenburg und am Schloßpark. Die Charlottenburger Schleuse und die Schleuse Spandau müssen noch passiert werden und dann befinden wir uns wieder auf der Oberhavel und sind in ca. einer Stunde in unserem Yachthafen.




















Brandenburg-Törn (3 Tage)
Brandenburg Beetzsee


Wir machen am ersten Tag gegen 8.00 Uhr im Yachthafen die Leinen los. Über den Nieder Neuendorfer See fahren wir die Havel talwärts in Richtung Schleuse Spandau.Nach der Schleusung auf die Unterhavel geht es über Pichelsdorf weiter zum Wannsee. Danach befahren wir den kleinen Wannsee, den Pohlesee, den Stölpchensee zum Griebnitzsee. Wir sehen eine der schönsten Villengegenden Berlins und erreichen über die Glienicker Lake den Tiefensee bis nach Potsdam. Über den Templiner See zum Schwielowsee geht es weiter nach Werder und über den Großen Zernsee nach Ketzin. Wir folgen dem Lauf der naturbelassenen Havel bis zur Schleuse Brandenburg, danach fahren wir über Steuerbord auf den Beetzsee. Wir passieren die Regattastrecke und genießen den weiten Blick über den See.
Unser Tag endet in den Beetzsee Terrassen Hotel-Restaurant-Marina und Caravan.
Am zweiten Tag besichtigen wir nach einem reichhaltigen Frühstück das Firmengelände der BluGeSa GmbH mit Gärtnerei seltenen Pflanzen. Danach legen wir ab und erkunden den malerischen Beetzsee und die Stadt Brandenburg. Den Abend lassen wir auf der Seeterrasse des Hotels ausklingen.
Am dritten Tag treten wir nach der morgendlichen Stärkung die Rückfahrt an. Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten. Wir können direkt in Paretz über den 33 km langen Havelkanal zum Yachthafen Nieder Neuendorf fahren oder den Sacro-Paretzer-Kanal wählen und fahren dann über den Jungfernsee, Wannsee und Spandau zum Heimathafen.
Sollten Sie nur zwei Tage für Ihren Törn planen, erfolgt die Rückfahrt bereits am zweiten Tag.
Diese Empfehlungen geben Ihnen einen kleinen Einblick in die Angebotspalette von easy-törn-yachtcharter. Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre individuellen Wünsche.
Ich berate Sie fachkundig, damit jeder Ihrer Törns zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
















Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü